Zurück zur Startseite   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Links   |   Sitemap

Eine besondere Ehrung

Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ehrt Schulen aus Rheinhessen-Pfalz

Am 13. September 2018 fand das jährliche Kontaktlehrerseminar des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. im Kloster in Neustadt an der Weinstrasse statt.

Ein Höhepunkt dieses Seminars bildete die Ehrung der Schulen, die bei den Sammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Schuljahr 2017/2018 herausragende Ergebnisse erzielt haben.

Die IGS Rockenhausen, vertreten durch Herrn Robert Schnicke, wurde von Rektor Andreas Hüther, Referat Grundschulen der ADD-Schulaufsicht, Außenstelle Neustadt und der stellvertretenden Vorsitzenden des Bezirksverbandes Rheinhessen-Pfalz, Frau Dr. Irmtraud Heym für langjährige Spenden, hier für 35 Jahre kontinuierliche Schulsammlung geehrt.

Außerdem erhielt Herr Robert Schnicke die Ehrung mit einer Urkunde für

20 Jahre Tätigkeit als Kontaktlehrer.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. arbeitet im Auftrag der Bundesregierung und unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, muss aber zu einem sehr großen Teil seine finanziellen Mittel selbst erwirtschaften. Deshalb sind wir so stark auf Spenden angewiesen und danken sehr herzlich für die Schulsammlungen. Nur somit sind wir in der Lage, unsere Arbeit so erfolgreich wie bisher fortzusetzen.

Herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler dieser Schule, deren Eltern sowie an unsere Kontaktperson!

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich JOHANN

Geschäftsführer Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.