Zurück zur Startseite   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Links   |   Sitemap

Abschlussfeier

Rückblick

Die Verabschiedung der 9. und 10. Klassen bereicherte das schulische Geschehen um eine weitere gelungene Veranstaltung.

Fröhliche Absolventen, zufriedene Lehrerinnen und Lehrer, eine stolze Schulleiterin und begeisterte Besucher nahmen einen nachhaltigen Eindruck dieser niveauvollen Verabschiedung mit nach Hause.

Alle Schülerinnen und Schüler der 7 Abschlussklassen haben einen Abschluss erreicht und hielten am Ende der Veranstaltung ihre Abschlusszeugnis stolz in ihren Händen.

Zum letzten Mal verabschiedete die Schulgemeinschaft den letzten Jahrgang der ehemaligen Hauptschule mit der Klasse 9 a BR. Der Berufsreifezweig der Realschule plus wird im nächsten Jahr durch die nachrückenden Jahrgänge der IGS abgelöst.

Musikalisch wurde der kurzweilige Abend von der Schulband "Volltreffer" und dem Chor "Pink & Black" umrahmt und begleitet. Solistisch glänzten Sinah Vogel und Sneschana Kallenbach mit ihrem Gesang. Herrn Dr. Schönbeck sei an dieser Stelle für seinen unermüdlichen Einsatz sehr herzlich gedankt. In diesem Jahr erhielt er die Unterstützung von Herrn Sieber an der Gitarre.

Besonders freut sich Schulleiterin Frau Bauer über den Besuch zahlreicher Ehrengäste und begrüßt im Einzelnen Frau Müller als Vertreterin der Kreisverwaltung Südwestpfalz, den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Herrn Krämer, Herrn Pfarrer Sehy, die Schulelternsprecher Frau Geier-Schwerz und Herrn Gundacker, Herrn Spengler als ehemaligen Schulleiter der Hauptschule sowie ehemalige Lehrerinnen und Lehrer wie Frau Eschmann, Herrn Beckmannn und Frau Bachmann.

Die Schülersprecherin Eileen Hensel und Jens Dauenhauer eröffnen die Verabschiedung. Sie finden ansprechende Abschiedsworte und danken für die wertvolle Zeit an unserer Schule.

Anschließend beleuchtete unsere Schulleiterin gekonnt das Motto des Abends "Varieté" aus ganz verschiedenen Blickwinkeln. Zunächst stellt Frau Bauer fest, dass "das Varieté dem Theater und Zirkus sehr verwandt, aber eindeutig dem Zirkus am nächsten" sei. Der Vergleich Zirkus/Schule lag da förmlich auf der Hand.

Frau Bauer kostete diesen Vergleich genüsslich aus. Sie stimmte damit das Publikum auf den abwechslungsreichen Abend ein. Die Schulzeit der Abgänger wurde kritisch beleuchtet, die unerfreulichen Erinnerungen mit Witz und Humor ad acta gelegt. Sie erinnert sich: "Da gab es noch die besondere Attraktion, wie in jedem Zirkus; die sogenannten wilden Kerle, kraftstrotzend und selbstbewusst dominierten sie die Zirkuswelt, dachten sie. Da konnte es vorkommen, wenn sie auftauchten, dass kein Stein auf dem anderen, oder besser keine Pflanze in der Erde blieb." Gespannt lauschten die Zuschauer den Anekdoten, unter Tränen wurde herzlich gelacht, mit einem Augenzwinkern an Unerfreuliches erinnert aber auch ersthafte Gedanken formuliert. Bilanzierend stellt Frau Bauer fest: " ich hoffe ihr wisst, wir hatten stets ein Netz gespannt und Keiner rutschte durch die Maschen und fand sich auf dem harten Boden wieder."

Anschließend dankte Frau Bauer dem "Zirkusorchester" der Schulband "Volltreffer", dem Chor "Pink & Black", den Solistinnen und allen Sängern des Abends, der musikalischen Leitung und auch den Klassenlehrern der Abschlussklassen. Besonderer Dank galt den fleißigen Technikern Lukas Bänsch und Jonas Witzgall sowie ihren fleißigen Helfern Jonas Keller und Valentin Heber.

Es folgte das große Finale mit den Darbietungen der Abschlussklassen und der Zeugnisausgabe sowie dem gemeinsam gesungenen Abschlusslied.

zu den Bildern

Erinnerung aktuell

  • Tag der offenen Tür am 24. November!

  • Das absolute Halteverbot gilt in den angegebenen Zeiten. Zahlreiche Protokolle wurden bereits verteilt. Leider gibt es immer noch zahlreiche Eltern oder Angehörige, die sich an diese Ordnung nicht halten.

Nichtbeachtung = Verstoss gegen die StVo!

Polizeikontrollen - es wird teuer

Krank?

Mittagessen

So erreichen Sie uns!

Daniel Theysohn IGS
Karl-Stöß-Ring 2
67714 Waldfischbach-B.
Tel. 06333 92020